Interview mit WinSweep Autor Frank Dzewas

15.06.2005 15:49 Uhr

Speziell für unsere Leser konnten wir ein Exklusiv-Interview mit Frank Dzewas, dem Erfinder und Entwickler von WinSweep, arrangieren.

Anonym Surfen
Hallo Herr Dzewas. Sie sind der Entwickler von WinSweep, einem der bekanntesten Programme auf dem Gebiet Spurenvernichtung und Privatsphäre. Erzählen Sie doch kurz etwas über sich.
Frank Dzewas
Hallo, mein Name ist Frank-Oliver Dzewas. Ich bin 1963 in Berlin geboren und bin bereits seit 1986 selbstständiger Software-Entwickler. Meine Hobbys sind Reisen mit meiner Frau und Sporttauchen. Sonst bin ich in meiner Freizeit noch als Sportschütze aktiv.
Anonym Surfen
Und was machen Sie beruflich?
Frank Dzewas
Ich bin seit 10 Jahren Software-Entwickler beim deutschen Marktführer für Rechtsanwaltssoftware. Davor habe ich für verschiedene Firmen programmiert, u.a. habe ich kommerzielle Software für PC und Atari ST Rechner entwickelt.
Anonym Surfen
Das klingt nach reichlicher Erfahrung. Wie kam Ihnen die Idee WinSweep zu entwickeln?
Frank Dzewas
Die Idee entsteht eigentlich zwangsläufig, wenn mehrere Leute den gleichen Rechner zum Surfen nutzen. Die Reinigungsfunktionen der Browser und des Betriebssystems sind unzureichend und umständlich zu finden. Der Browser merkt sich z.B. standardmäßig die Passwörter von Webmail-Konten. Ist eine E-Mail Adresse eines Webmail-Dienstes bekannt, können Dritte mit freundlicher Hilfe des Browsers Zugang zu privaten E-Mails bekommen. Ursprünglich wurde WinSweep also für den Eigenbedarf entwickelt und wuchs im Laufe der Zeit zu einer richtigen Anwendung. Ich hatte mich ziemlich geärgert, dass ähnliche kommerzielle Programme aus den USA zwischen 30 und 60 US$ kosten. Also wurde ich selbst aktiv.
Anonym Surfen
Und wie viel Zeit haben Sie in die erste Version investiert?
Frank Dzewas
Die Entwicklungszeit der Ur-Version betrug ca. 4 Wochen. Mittlerweile stieg der Entwicklungs- und Testaufwand immens an. Den größten Aufwand erfordert allerdings nicht die Programmierung, mittlerweile muss das Programm auf allen Windows-Versionen mit den wichtigsten Browsern getestet werden. Dazu kommt noch der Aufwand die frei verfügbaren anonymisierenden Proxyserver im Internet zu suchen. Das erfordert viel Zeit und kostspielige Hard– und Software. Ich werde glücklicherweise von vielen Testern unterstützt. Einige der Tester erhalten Honorare, wenn Sie sich intensiv mit dem Programm befassen. Im Moment wird das Programm und die Dokumentation von professionellen Übersetzern zusätzlich ins Englische übersetzt.
Anonym Surfen
Bei der heutigen Systemvielfalt bestimmt schwierig kompatibel zu bleiben! In welcher Programmiersprache wurde WinSweep geschrieben?
Frank Dzewas
Das Frontend von WinSweep, also die Benutzeroberfläche ist mit Visual Basic 6 programmiert. Die Kernroutinen des Programms sind in C programmiert. Verwendet wird dazu Microsoft Visual C .
Anonym Surfen
Interessanter Mix!
Frank Dzewas
Ja, durch die Visual Basic Komponente ist es schneller möglich Oberflächen zu entwickeln. C kommt zum Einsatz, wenn es auf Performance oder systemnahe Programmierung ankommt.
Anonym Surfen
Und was sind Ihrer Meinung nach die Kernfunktionen von WinSweep?
Frank Dzewas
Der Schwerpunkt liegt auf den Programmfunktionen zum Vernichten der lokalen Surfspuren und dem Anonymen surfen. Weiterhin sehr populär sind der Popup-Blocker und der WinSweep Tresor. Viele Anwender schätzen auch die Reklameblockierung. Über 21.000 Reklame- und Spywareserver werden blockiert. Das Surfen geht spürbar flotter, wenn ein großer Teil der Werbeeinblendungen unterbunden wird.
Anonym Surfen
WinSweep ist eine sehr bekannte Software – wann hatten sie ihren Durchbruch?
Frank Dzewas
Die Popularität kam auf, als das Programm erstmalig Tipp des Tages bei www.zdnet.de wurde. Damals war das Programm noch Freeware. Es kamen dann schnell Anfragen von Distributoren und WinSweep wurde dann 1 Jahr lang kommerziell vertrieben. Dann folgten positive Testberichte in Fachzeitschriften. Durch ständige Verbesserungen im Programm konnten auch viele Programme verkauft werden. Leider deckten die Lizenzeinnahmen die Kosten für die Entwicklung nicht. Da aber unvermindert ein großes Interesse seitens der Anwender vorhanden ist, wird das Programm seit August 2003 sehr erfolgreich als Shareware vertrieben.
Anonym Surfen
Haben Sie bereits konkrete Pläne für WinSweep 4? Bekommen wir einen kleinen Ausblick?
Frank Dzewas
Wir planen das Programm komplett in C umzuschreiben um den Anwendern einen schnelleren Download des Programms zu bieten. Dadurch wird auch das Programm schlanker und benötigt weniger Ressourcen (Arbeitsspeicher, Rechenzeit). Weiterhin wird es die Möglichkeit geben einzustellen, dass die Proxy Server beim anonymen Surfen in einem einstellbaren Intervall gewechselt werden.
Anonym Surfen
Das wird mit Sicherheit eine interessante Entwicklung. Herr Dzewas, vielen Dank für Ihre Zeit und dieses interessante Interview!
Frank Dzewas
Ich bedanke mich.