Nigeria Connection: Mit freundlichen Grüßen

19.01.2010 04:43 Uhr

Dies ist eine E-Mail, die die sogenannte Nigera Connection versendet. Derartige E-Mails sind immer gleich aufgebaut und werden massenhaft an Tausende oder gar Millionen Empfänger versendet werden.

Ich habe diese Spam-E-Mail als Beispiel für Sie veröffentlicht, damit Sie sich ein Bild über diese Abzocke machen können. Weitere Informationen zur Vermeidung von Spam-Mails finden Sie unter Grundlagen E-Mail-Spam.

Betreff: Mit freundlichen Grüßen.

Lieber Freund,

Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.

Ich bin bei einer routinen überprüfung in meiner Bank wo ich arbeite, auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit US$16.5M (sechszehn million funf hunderttausend amerikanische dollar) gutgeschrieben sind.

Dieses Konto gehörte Herr Andreas Schranner, der ein Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Andreas Schranner war ein gebürtiger Deutscher.

Damit es mir möglich ist dieses Geld US$16.5M (sechszehnmillionfunfhunderttausendamerikanischedollar) inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie, den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herr Andreas Schranner vorstellen kann, damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

Für diese Unterstützung erhalten Sie 40% der Erbschaftsumme und die restlichen 60% teile ich mir mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstützen.

Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail Adresse: mhlongo09@aim.com

Bitte Lesen Sie diese link, Sie wird denn uber diese Unfall berichten:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/859479.stm

Mit freundlichen Grüßen

Phosa Mhlongo.
E-Mail Adresse: mhlongo09@aim.com